Webinar Ursprungszeugnis

Korrekte Ausstellung (Export) und Anwendung (Import) in der Praxis
248,00 €
exkl. 20% MwSt., zzgl. Versand
Artikelnummer:
Webinar_Ursprungszeugnis

Alle Präferenzregelungen (Abkommen und autonome Begünstigungen) der EU beinhalten sehr unterschiedliche präferenzielle schriftliche Ursprungsnachweise, die einer Ware die Zollpräferenzbegünstigung ermöglichen.

Dabei findet in den zukünftigen bzw. erneuerten (z.B. Mexiko) Abkommen der EU die amtlich bestätigte Warenverkehrsbescheinigung (WVB) keine Anwendung mehr und wird durch Erklärungen des Ausführers (sogenannte „Selbstzertifizierung“) ersetzt.

Termin:
18. 06.2020 von 15:00 - ca. 17:30 Uhr

 

Diese Selbstzertifizierung ist bei Sendungen über einer bestimmten Wertgrenze (zumeist 6.000 €) nur für Ermächtigte Ausführer bzw. Registrierte Ausführer (REX) zulässig und der Ausführer selbst trägt die alleinige Verantwortung für die Richtigkeit seiner Erklärung. Dabei handelt es sich um die Erklärung auf der Rechnung, die Ursprungserklärung oder die Erklärung zum Ursprung, wobei der Wortlaut und die Angaben unterschiedlich sind.

Der Wirtschaftsbeteiligte (Einführer, Ausführer, Hersteller, Händler, Spediteur) ist gefordert zu wissen, welcher schriftliche Ursprungsnachweis erforderlich ist, um eine Zollpräferenzbegünstigung in der EU bzw. im Partnerland zu erlangen.

Derzeit besteht nur im Abkommen der EU mit Japan eine Möglichkeit für den Einführer, nur durch sein Wissen und ohne schriftlichen Ursprungsnachweis des Ausführers, die Zollpräferenzbegünstigung zu beantragen. Dieses Wissen wird als „importer´s knowledge“ bezeichnet und beinhaltet Informationen, die die Ursprungseigenschaft der Ware beweisen.

Arbeitsschwerpunkte:

  • Übersicht über alle Präferenzregelungen der EU, die Ursprungsnachweise beinhalten
  • Rechtsgrundlagen der Abkommen u. autonomen Begünstigungen der EU einfach und schnell ermitteln
  • Ermächtigter Ausführer: Voraussetzungen, Antrag Bewilligung und Anwendungsbereich (Partnerländer)
  • REX (Voraussetzungen, Antrag, Registrierung und Anwendungsbereich (Partnerländer)
  • Amtlich bestätigte Warenverkehrsbescheinigungen EUR. 1, EUR-MED und A.TR.
    o mögliche Präferenzregelungen (Partnerländer)
    o korrekter Antrag und Ausstellung durch EU Exporteur oder dessen Vertreter
    o Ersatznachweise auf Rechtsgrundlage der Präferenzregelungen
    o Erforderliche zusätzliche Vermerke je nach Präferenzregelung
     
  • Erklärungen des Ausführers im Rahmen der Selbstzertifizierung
    o Erklärung auf der Rechnung / EUR-MED (Wortlaut und Anwendungsbereich – Partnerländer)
    o Ursprungserklärung (Wortlaut und Anwendungsbereich) für Südkorea, Kanada, Singapur und ÜLG
    o Formblatt EUR.2 (Formular, nur mehr im Abkommen mit Syrien)
  • Ersatz Ursprungsnachweise
    o Artikel 69 UZK-IA für Präferenzregelungen der EU die dazu keine Bestimmungen enthalten
    o Artikel 101 UZK-IA für Warenverkehr im Rahmen des APS der EU
  • Unregelmäßigkeiten in den Ursprungsnachweisen (Toleranz, Ablehnung oder Verifizierung)
  • Lieferantenerklärungen (Grundlage für Ursprungsnachweise)

 

Beinhaltet: virtuelle Teilnahme am Webinar (max. 12 Webinarteilnehmer*innen) mit Fragemöglichkeit sowie PowerPoint Präsentation als pdf-Datei. Im Anschluss an die Schulung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. Das Buch "Die Lieferantenerklärung" erhalten Sie mit der Post.

Technische Voraussetzung: Sie benötigen einen internetfähigen Rechner / Laptop / Tablet oder Smartphone, um am Training teilnehmen zu können. Sie erhalten vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme an der Onlineschulung. Durch das Klicken auf diesen Link, kurz vor der Schulung, wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Moderator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil.

Zur Vorbereitung des Trainings erhalten Sie vor dem Webinar, zusammen mit der Zusendung des Zugangslinks, die Präsentation als pdf-Datei. Vor dem Webinar können wir Ihren Zugang gemeinsam testen, damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet ist. Auch während des Webinars unterstützen wir Sie, falls Probleme auftauchen sollten.

Die von Ihnen angegebenen Adressdaten werden ausschließlich zur Veranstaltungsvorbereitung und -abwicklung verarbeitet. Wenn Sie die Anmeldung für andere Personen vornehmen, gehen wir von Ihrer Berechtigung dafür aus. Die komplette Datenschutzerklärung sowie die AGBs des Verlages finden Sie auf www.kitzler-verlag.at.

Anmeldung: e-mail an: office@kitzler-verlag.at, Homepage: www.kitzler-verlag.at.  

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen:

Silke Schneider
Seminarorganisation
T +43 1 713 53 34 DW 17
F + 43 1 713 53 34 DW 85
silke.schneider@kitzler-verlag.at

RR Rudolf SCHNABL
RR Rudolf SCHNABL

BM für Finanzen

Ausführer oder Einführer selbst, bzw. wo es möglich ist dessen Vertreter/Spediteure, die im Export Ursprungsnachweise ausstellen und im Import durch die Zollanmeldung Zollpräferenzbehandlung, auf Grundlage von im Partnerland ausgestellten Ursprungsnachweisen, beantragen.

Das Seminar behandelt nur das Thema Ursprungsnachweise wozu keine speziellen Vorkenntnisse der Ursprungsregeln erforderlich sind