Webinar - Fit für den Brexit - Abkommen EU/Vereinigtes Königreich

Informationen für die Praxis / Übergangsbestimmungen
169,00 €
exkl. 20% MwSt., zzgl. Versand
Artikelnummer:
Webinar_Abkommen Brexit

Übersicht über alle Präferenzmaßnahmen der EU / Ursprungsregeln - Präferenzzölle - Neue Zusammensetzungen / Nachweis der Ursprungseigenschaft und Beansprechung der Präferernzbehandlung / Erzeugnisspezifische Ursprungsregeln

 

Dauer: 1 Modul von 13:30-15:30 Uhr

 

 

Webinartermin:

26. Jänner 2021 von 13.30-15.30 Uhr


Nur für Ursprungwaren eines Abkommen wird die Zollpräferenz (zumeist Zollfreiheit) gewährt. Kenntnisse der Ursprungsregeln der EU-Abkommen sind daher eine Grundvoraussetzung, um im Warenverkehr vom jeweiligen Abkommen zu profitieren.

Der Wirtschaftsbeteiligte (Einführer, Ausführer, Hersteller, Händler, Spediteur) ist gefordert zu wissen, ob eine Ursprungsware des Abkommens vorliegt, wie die Zollpräferenz korrekt zu beantragen ist und welche sonstigen Bedingungen der Ursprungsregeln zu erfüllen sind.

Die Ursprungsregeln des Abkommens der EU mit dem Vereinigten Königreich (VK) beinhalten Bestimmungen und Regeln, die aus unterschiedlichen Präferenzmaßnahmen der EU (z.B. Abkommen der EU mit Japan und Kanada) entnommen wurden. Die Ursprungsregeln im Detail sind zwar bekannt, jedoch in der Zusammensetzung neu!

Arbeitsschwerpunkte:

  • Übersicht über alle Präferenzmaßnahmen der EU, die Ursprungsnachweise beinhalten
  • Struktur und Ziel des Abkommens im Hinblick auf Ursprungsregeln und deren Anhänge
  • URSPRUNGSREGELN
  • Ursprungserzielung (vollständig gewonnen; erzeugnissspezifische Regeln)
  • Zollpräferenz (nur für VK Ursprungswaren); Territorialität (nur EU und VK)
  • Bilaterale Ursprungskumulierung (Ursprungswaren; volle Kumulierung / Lieferantenerklärung)
  • Toleranzen (Agrarwaren; Textilien; sonstige Waren); Minimalbehandlung
  • Verpackungsmaterial; Warenzusammenstellungen, buchmäßige Trennung
  • Nichtmanipulation; Verbot der Zollrückvergütung
  • NACHWEIS DER URSPRUNGSEIGENSCHAFT UND BEANSPRUCHUNG DER PRÄFERENZBEHANDLUNG
  • Zollpräferenzbehandlung (Antrag und Zeitpunkt):
    - Erklärung zum Ursprung (schriftlicher Ursprungsnachweis – Wortlaut auf einem Handelsdokument)
    - Gewissheit des Einführers (kein schriftlicher Ursprungsnachweis)
  • Aufbewahrung der Unterlagen; Kleinsendungen
  • Prüfung und Verweigerung der Zollpräferenz
  • ERZEUGNISSPEZIFISCHE URSPRUNGSREGELN (Bemerkungen und Ursprungsliste)
  • Arten von erzeugnisspezifischen Ursprungsregeln
  • Aufbau und Besonderheiten der Ursprungsliste
  • Praktische Beispiele

 

Beinhaltet: virtuelle Teilnahme am Seminar mit Fragemöglichkeit, PowerPoint Präsentation als pdf-Datei. Im Anschluss an die Schulung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

Technische Voraussetzung: Sie benötigen einen internetfähigen Rechner / Laptop / Tablet oder Smartphone, um am Training teilnehmen zu können. Sie erhalten vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme an der Onlineschulung. Durch das Klicken auf diesen Link, kurz vor der Schulung, wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Moderator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil.

Zur Vorbereitung des Trainings erhalten Sie vor dem Webinar, zusammen mit der Zusendung des Zugangslinks, die Präsentation als pdf-Datei. Vor dem Webinar können wir Ihren Zugang gemeinsam testen, damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet ist. Auch während des Webinars unterstützen wir Sie, falls Probleme auftauchen sollten.

Die von Ihnen angegebenen Adressdaten werden ausschließlich zur Veranstaltungsvorbereitung und -abwicklung verarbeitet. Wenn Sie die Anmeldung für andere Personen vornehmen, gehen wir von Ihrer Berechtigung dafür aus.

Die komplette Datenschutzerklärung sowie die AGBs des Verlages finden Sie auf www.kitzler-verlag.at.

 

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen:

Silke Schneider
Seminarorganisation
T +43 1 713 53 34 DW 17
F + 43 1 713 53 34 DW 85
silke.schneider@kitzler-verlag.at

RR Rudolf SCHNABL
RR Rudolf SCHNABL

BM für Finanzen

  • Zollverantwortliche & Zollsachbearbeiter in Handels- und Produktionsunternehmen
  • Zolldeklaranten & Zollmitarbeiter bei Frächtern und Transporteuren
  • Spediteure
  • Export- und Importleiter
  • Verantwortliche aus Ministerien, Ämtern der Landesregierungen, Kammern & Gemeinden
  • Interessensvertretungen
  • Leiter und Mitarbeiter der Abteilungen Export und Rechnungswesen, Buchhalter
  • Mitarbeiter von Steuerberatungskanzleien
  • Steuerberater