U.S.(Re)Exportkontrolle

Grundlagen der U.S. Export Administration Regulations (EAR)
368,00 €
exkl. 20% MwSt.
Artikelnummer:
US_Re_Exportkontrolle

Durch die EAR wird der (Re-)Export in die USA sowohl von Dual-Use Gütern, als auch von rein kommerziellen Wirtschaftsgütern die keine militärische Bedeutung haben, geregelt. 

Sind Ihre Güter „subject to the EAR“?

Mag. (FH) Angelika DUSEK-MUSIL MLS
Mag. (FH) Angelika DUSEK-MUSIL MLS

Selbständige Unternehmensberaterin 

Die EAR kontrollieren Güter, die das Gegenstück der EG-Dual-Use Verordnung (Güter mit doppeltem Verwendungszweck) darstellen. Unter der „de-minimis“ Regel kann diese U.S. Kontrolle „untergehen“. Wenn Sie mit U.S. Technologie oder Software fertigen, kann Ihr Gut (aus U.S. Sicht ein „foreign made“ item) jedoch der U.S. Kontrolle unterfallen.

Erfahren Sie in diesem Seminar, wie diese Regelungen zu handhaben sind und wie Sie die Anwendungen in Prüfschritten systematisieren.

Arbeitsschwerpunkte:

  • Güterlisten der U.S.-Exportkontrolle
  • Schnittstelle zu anderen U.S. Ministerien (zB OFAC)
  • Prüfschritte
  • „de-minimis“-Regel
  • Ausnahmeregelungen

Inkludiert Kaffeepause mit Imbiss, Schreibunterlagen, Skript und das Praxishandbuch Exportkontroll-Bestimmungen USA-EU/Österreich

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen:

Silke Schneider
Seminarorganisation
T +43 1 713 53 34 DW 17
F + 43 1 713 53 34 DW 85
silke.schneider@kitzler-verlag.at

• Geschäftsführer und Area Sales Manager
• Zollverantwortliche & Zollsachbearbeiter
• Verantwortliche Beauftragte nach dem Außenwirtschaftsgesetz
• Export- und Zoll-Verantwortliche in Industrie- und Logistikunternehmen
• Compliance-Verantwortliche in Versicherungen und Banken
• Abteilungsleiter Einkauf und Vertrieb