Außenwirtschaftstag 2018 in Linz

298,00 €
exkl. 20% MwSt.
Artikelnummer:
Aussenwirtschaftstag_2018_Linz

Ist der Außenhandel von heute vergleichbar mit dem Außenhandel von morgen? Die ökonomischen Herausforderungen der jüngsten Vergangenheit verlangen neues Denken und Strategien um auch in der Zukunft erfolgreich zu sein.

Die Schwerpunkte liegen bei den Neuerungen im Außenwirtschaftsrecht, dem aktuellen Stand der Dual-Use-Verordnung und der Ausfuhr- und Genehmigungserteilung. Besonderes Augenmerk liegt auch auf den Entwicklungen der Ländersanktionen und des Iran-Embargos.

Mag. (FH) Angelika DUSEK-MUSIL MLS
Mag. (FH) Angelika DUSEK-MUSIL MLS

Selbständige Unternehmensberaterin 

Dipl. Ing. Andreas MOSER
Dipl. Ing. Andreas MOSER

BM für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Dr. Jutta NIEDERMAIR
Dr. Jutta NIEDERMAIR

Steuerberaterin bei LeitnerLeitner

Programm:

Dipl.Ing. Andreas MOSER
(Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort)

Ausfuhrkontrolle in der Praxis
• Aktueller Stand/Überblick zum Außenwirtschaftsgesetz 2011 und der Dual-Use-Verordnung
• Rechtlicher Rahmen
• Grundlagen zur Güterklassifikation
• Verantwortlicher Beauftragter
• Antragstellung
• Kriterien für die Ausfuhr und Genehmigungserteilung
• Allgemeine Kontrollmaßnahmen


RA Mag. Markus P. Fellner, LL.M. (London)
(Saxinger, Chalupsky & Partner Rechtsanwälte GmbH)

Außenwirtschaftsgesetz
• Neuerungen 2018
• Rechtsgrundlagen der Exportkontrolle
• Übersicht über das Genehmigungsverfahren
• Außenwirtschaftsrechtliche Compliance – Interne Kontrollsysteme
• Die Rolle des verantwortlichen Beauftragten
• Minimierung von Haftungsrisiken
• Sanktionen und zivilrechtliche Implikationen


Mag. (FH) Angelika DUSEK-MUSIL MLS
(Exportkontrolle-Consulting Musil)

Exportkontrolle USA-EU/Österreich
• Ländersanktionen im Überblick
• Iran-Embargo aktuelle Entwicklung: Mit dem Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA) wurden 2016 die umfassenden Handelssanktionen gegenüber Iran gelockert. Am 8. Mai 2018 kündigte Präsident Trump an, die USA würden die Teilnahme am JCPOA beenden.
• Gibt es Übergangsfristen bis zum Wiederinkrafttrefen der U.S. Sanktionsbestimmungen?
• Welche Auswirkungen haben die U.S. Sanktionsbestimmungen auf Nicht-U.S.-Unternehmen?
• Was sind die EU-Maßnahmen, um die europäische Wirtschaft zu schützen?


Dr. Jutta Niedermair
(Steuerberaterin LeitnerLeitner)

Geplante Änderungen des Umsatzsteuerrechts auf europäischer Ebene
• Einführung „Zertifizierter Steuerpflichtiger“ als Pendant zum Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten im Zollrecht
• Maßnahmen zur Verbesserung des derzeitigen Mehrwertsteuersystems (ua Konsignationslager, Reihengeschäfte)
• Endgültiges Mehrwertsteuersystem für Lieferungen im Binnenmarkt

Umsatzsteuer – Aktuelle Rechtsprechung und Aussagen der Finanzverwaltung zum grenzüberschreitenden Warenverkehr 
• Gebrochener Transport bei grenzüberschreitenden Lieferungen
• Reihen- und Dreiecksgeschäfte

Umsatzsteuer bei Import von Waren aus Drittländern
• Import von Waren über Zolllager
• Vorsteuerabzug Einfuhrumsatzsteuer
• Vorsteuerabzug durch inländische Lohnveredler für Beistellware
• DDP-Lieferungen durch Lieferanten aus Drittländern


Profitieren Sie von dem Expertennetzwerk vor Ort und stellen Sie den Experten Ihre Fragen!


Ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens jeweils EUR 248,- exkl. USt.


Kaffeepause, Getränke, Schreibunterlagen sowie umfangreiche Schulungsunterlagen sind in der Teilnahmegebühr enthalten!


Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen:

Silke Schneider
Seminarorganisation
T +43 1 713 53 34 DW 17
F + 43 1 713 53 34 DW 85
silke.schneider@kitzler-verlag.at

  • Geschäftsführer & Vorstände
  • Exportabteilungsleiter und -mitarbeiter
  • Ausfuhrverantwortliche
  • Rechts- und Unternehmensberater